Seite Drucken
Bildung, Vortrag, Diskussion

MILITÄRPFERD & GEBRAUCHSPFERD IM 19. UND 20. JAHRHUNDERT – DIE KAVALLERIE DER GARNISON STENDAL UND DIE PFERDESTRASSENBAHN

25.01.2023 ab 18:00 Uhr

in Vortrag des 10. Husaren-Regiments i. Tr. Stendal e. V. mit Rittmeister i.Tr. Peter Krupp

Am Mittwoch, dem 25. Januar um 18 Uhr hält Peter Krupp, Rittmeister des 10. Husaren-Regiments Stendal, im Winckelmann-Museum einen Vortrag mit dem Thema „Militärpferd / Gebrauchspferd im 19. und 20. Jahrhundert – die Kavallerie der Garnison Stendal und die Pferdestraßenbahn“. Nach einem kurzen historischen Rundumschlag von der Antike bis zum Ersten und Zweiten Weltkrieg nimmt Peter Krupp die Stendaler Tradition in den Blick: die Dragoner-Husaren, das Preußische Reiter-Kavallerieregiment in Stendal. Beleuchtet werden darüber hinaus praktische Aspekte, wie Remontierung, Verpflegung, Ausbildung und Einsatzfelder für Pferde und Reiter, sowie die aktuelle Situation der Kavallerie in Europa. Und schließlich darf die Stendal Pferdebahn nicht fehlen, über die der Rittmeister Historisches und Aktuelles zu berichten weiß.

Der Vortrag findet anlässlich der Ausstellung „Das Pferd in der Antike – von Troja bis Olympia“ im Winckelmann-Museum Stendal statt. Der Eintritt kostet 2,50 Euro. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Veranstaltungsort(e)

zurück
Militärpferd & Gebrauchspferd im 19. und 20. Jahrhundert – die Kavallerie der Garnison Stendal und die Pferdestraßenbahn
Bildung, Vortrag, Diskussion

MILITÄRPFERD & GEBRAUCHSPFERD IM 19. UND 20. JAHRHUNDERT – DIE KAVALLERIE DER GARNISON STENDAL UND DIE PFERDESTRASSENBAHN

25.01.2023 ab 18:00 Uhr

in Vortrag des 10. Husaren-Regiments i. Tr. Stendal e. V. mit Rittmeister i.Tr. Peter Krupp

Am Mittwoch, dem 25. Januar um 18 Uhr hält Peter Krupp, Rittmeister des 10. Husaren-Regiments Stendal, im Winckelmann-Museum einen Vortrag mit dem Thema „Militärpferd / Gebrauchspferd im 19. und 20. Jahrhundert – die Kavallerie der Garnison Stendal und die Pferdestraßenbahn“. Nach einem kurzen historischen Rundumschlag von der Antike bis zum Ersten und Zweiten Weltkrieg nimmt Peter Krupp die Stendaler Tradition in den Blick: die Dragoner-Husaren, das Preußische Reiter-Kavallerieregiment in Stendal. Beleuchtet werden darüber hinaus praktische Aspekte, wie Remontierung, Verpflegung, Ausbildung und Einsatzfelder für Pferde und Reiter, sowie die aktuelle Situation der Kavallerie in Europa. Und schließlich darf die Stendal Pferdebahn nicht fehlen, über die der Rittmeister Historisches und Aktuelles zu berichten weiß.

Der Vortrag findet anlässlich der Ausstellung „Das Pferd in der Antike – von Troja bis Olympia“ im Winckelmann-Museum Stendal statt. Der Eintritt kostet 2,50 Euro. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Veranstaltungsort(e)

zurück